EPSA

EPSA- European Pharmaceutical Students´ Association

EPSA Ziele

EPSA steht für European Pharmaceutical Students‘ Association. EPSA  ist ein Verband, der Pharmaziestudierende in Europa vereint. Viele nationale Pharmaziestudierendenverbände Europas – so auch der BPhD – sind Mitglieder von EPSA.

Die Hauptaufgabe von EPSA besteht daraus Ideen, Meinungen und Wünsche von Pharmaziestudierenden aus ganz Europa zusammenzutragen, zu entwickeln und zu vergleichen. Die daraus resultierenden Vorstellungen und Erwartungen werden auf europapolitischer Ebene von EPSA vertreten.

 

Hierfür sind die wichtigsten Punkte:

  • permanenten Kontakt zu halten und Informationsaustausch für und zwischen den Pharmaziestudierenden und deren Organisationen in Europa zu gewährleisten
  • die Mobilität der europäischen Pharmaziestudenten zu erhöhen, vor allem was akademische, praktische und forschende Arbeit im Ausland betrifft
  • Meinungsbilder zu entwickeln, die sich mit der pharmazeutischen Ausbildung, dem Berufsfeld des Pharmazeuten und weiteren relevanten Themen beschäftigen
  • Organisation von Veranstaltung und Tätigkeiten, die zur Entwicklung der Profile der Studierenden und deren pharmazeutischer Ausbildung beitragen
  • Unterstützung und Organisation von anderen Aktivitäten, die mit den Leitlinien der EPSA übereinstimmen
  • Vertretung der Anliegen europäischer Pharmaziestudierender auf europäischer Ebene durch Kontakt zu gesetzesbildenden Organen

Auf unserer Webseite finden sich weitere ausführlichere Informationen über EPSA und deren Projekte. Aktuellste Informationen finden sich auf der Homepage epsa-online.org und Antworten auf Fragen bekommt ihr bei epsa@bphd.de.

Die EPSA Monthly Dose ist ein monatliches Update von EPSA an seine Mitglieder – also auch an euch. Die EPSA „MoDo“ versorgt euch mit den EPSA-Neuigkeiten des Monats und informiert euch über alle Events und Neuentdeckungen im Bereich der Pharmazie, der pharmazeutischen Forschung und des Gesundheitswesens.

EPSA-Historie

EPSA wurde 1978 als europäisches Sub-Komitee (ESC) der International Pharmaceutical Students‘ Federation (IPSF) gegründet, um auch innerhalb von Europa eine bessere Vernetzung und Zusammenarbeit zu gewährleisten. Vier Jahre später wurde das ESC unabhängig und änderte seinen Namen in European Pharmaceutical Students´Committee, daraufhin folgte die offizielle Registrierung der Organisation beim Tribunal d´Illkirch in Frankreich. Beim 15. Annual Congress in Helsinki, Finnland wurde der Name zu European PharmaceuticalStudents´Association geändert und beim 16. Annual Congress 1993 in Tübingen bestätigt. 1998 wurde die Hauptaufgabe der EPSA definiert “EPSA shall exist to develop the interests and opinions of European pharmacy students and to encourage contact and co-operation between them.” Seit 2004 hat EPSA ihren Hauptsitz in Brüssel, Belgien innerhalb der PGEU (Pharmaceutical Group of the European Union). Hier wird EPSA jeweils für ein Jahr durch zwei Praktikanten vertreten, die sich für die Belange der europäischen Pharmaziestudierenden einsetzen.