Twinnet

Was ist das Twinnet-Programm?

Das Twinnet-Programm ist ein Team Mobility Project der European Pharmaceutical Students’ Association (EPSA). Okay – Team Mobility? Das bedeutet, dass ein Austausch nicht zwischen einzelnen Studierenden, sondern einer größeren Gruppe Studierender der jeweiligen Fakultäten stattfindet. Ein solches Twinnet-Projekt kann zwischen zwei (Twin), drei (Threen) oder vier (Quatrino) Ländern stattfinden.
Das Ziel dieses EPSA-Projekts ist die Vernetzung der Pharmaziestudierenden in Europa und der kulturelle, menschliche sowie fachliche Austausch.

Wie funktioniert ein Twin?

Zum Twin gehören der Besuch des Twin-Partners an der eigenen Fakultät und der Gegenbesuch des eigenen Teams im Partnerland. Dabei übernehmen die jeweiligen Fachschaften die Planung und Austragung an ihrem Standort selbst. Da es sich vor allem um einen kulturellen Austausch zwischen Pharmaziestudierenden handelt, stehen natürlich viele Angebote auf dem Plan, die dem Twin-Partner die Besonderheiten des eigenen Landes vermitteln sollen.
Doch auch das Fachliche kommt nicht zu kurz: Für jeden Twin wird ein eigenes wissenschaftliches Thema ausgewählt, zu dem dann Vorträge und Workshops stattfinden können.

How to apply?

  1. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wie ein Twin zustande kommen kann:
    Ihr schreibt eine E-Mail an twinnet@bphd.de und werdet vom Twinnet Coordinator des BPhD bei der Partnersuche unterstützt. Dies kann über verschiedene Kanäle, wie der Facebookgruppe der EPSA Twinnet Koordinatoren geschehen, wir können uns aber auch direkt mit dem Twinnet Coordinator oder der jeweiligen Fachschaft des Wunschpartnerlandes in Verbindung setzen.
  2. Ihr reagiert auf eine der Ausschreibungen interessierter Länder, die der BPhD regelmäßig an die Fachschaften weiterleitet. Auch hier steht euch der Twinnet Coordinator des BPhD vermittelnd zur Seite.

Wie könnt ihr euch vorbereiten?

  • Wo soll es hingehen? Habt ihr schon einen Wunschpartner oder seid ihr offen für alles?
  • Stellt euch vor! Verfasst ein kleines Booklet über eure Uni, eure Stadt und die Fachschaft, damit ihr das Interesse der anderen Länder oder eures konkreten Wunschpartners wecken könnt. Vielleicht habt ihr sogar schon ein Programm erarbeitet, das ist aber zu diesem
    Zeitpunkt noch kein Muss.

Twin-Partner gefunden! Und jetzt?

Jetzt geht’s ans Eingemachte!
Folgendes wird in der nächsten Zeit auf euch zukommen:

  • Aufstellung eines Orga-Teams (ca. 10-15 Leute) innerhalb eurer Fakultät
  • Termine für den Besuch des Partners und euren Gegenbesuch im Gastgeberland finden
  • Wahl eines wissenschaftlichen Themas, in dessen Name euer Twin stehen soll
  • Erarbeitung eines Programms für den Besuch des Twin-Partners an eurer Uni
  • Suche nach Sponsoren zur Finanzierung eures Projekts

Aber keine Sorge: Der Twinnet Coordinator des BPhD steht euch bei allen Schritten der Planung
mit Rat und Tat zur Seite.