IPSF

 

Was ist  der IPSF?

IPSF steht für „International Pharmaceutical Students’ Federation” und ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die seit 1949 alle Pharmaziestudierende weltweit repräsentiert. Der internationale Weltverband der Pharmaziestudierenden zählt zurzeit über 350 000 Mitglieder aus 80 Staaten und organisiert sich ausschließlich durch die Arbeit von engagierten Studenten und Studentinnen.

IPSF wurde gegründet, um die Ausbildung der Pharmaziestudierenden zu fördern, zu verbessern und ihre Interessen weltweit zu vertreten, z.B. gegenüber FIP (International Pharmaceutical Federation: Weltverband der Pharmazeuten). Weiterhin ermöglicht IPSF eine internationale Kooperation zwischen den Studierenden, zum Beispiel mit dem Austauschprogram SEP (mehr Informationen dazu findest du unter SEP).

Einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt, der IPSF Kongress. Als deutscher/e Pharmaziestudent/in bist du automatisch Mitglied im IPSF und jederzeit herzlich zu allen Kongressen eingeladen.

IPSF koordiniert auch verschiedene Gesundheitskampagnen, einige davon in enger Zusammenarbeit mit der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Die größten und wichtigsten davon sind die “Tobacco Alert Campaign”, die “AIDS Awareness Campaign” und die “Pharmacy Profession Awareness Campaign”. Was genau stattfindet, ändert sich aber auch immer nach der aktuellen Relevanz. In Deutschland wird vor Allem der Weltaidstag, aber auch der Vampire Cup (Blutspendewettbewerb) von vielen Fachschaften ausgerichtet.

Wenn Ihr neugierig seid und mehr Informationen wollt wendet euch gerne per Mail an die aktuelle IPSF Contact Person: ipsf@bphd.de

Oder informiert euch direkt auf der IPSF Website: https://www.ipsf.org/