Historie

Mit ihrer Gründung im Jahre 1949 in London, ist die International Pharmaceutical Students´ Federation (IPSF, dt. Internationale Vereinigung der Pharmaziestudierenden) eine der weltweit ältesten, international ehrenamtlich agierenden Studentenorganisationen. Anfangs waren es nur Studierende aus 13 verschiedenen Ländern, die die Vision hatten alle Pharmaziestudierende weltweit zu verbinden.

Die Idee IPSF zu gründen, kam 1948 von dem damaligen Sekretär der British Pharmaceutical Students‘ Association (BPSA), Stephen B. Challen während dem 6. Jahreskongress der BPSA. Die Vereinigung wurde offiziell am 25. August 1949 mit der Annahme und Unterzeichnung der Satzung während der Eröffnungskonferenz in London gegründet. Am selben Tag wurde Sidney J. Relph zum ersten Präsidenten von IPSF gewählt, zusammen mit vier weiteren Vorstandsmitgliedern.

Die acht Gründungsstaaten: Österreich, Australien, Dänemark (die auch Finnland, Norwegen und Schweden vertraten), Island, Irland, Niederlande, Schweiz und das Vereinigte Königreich

Mittlerweile verfügt IPSF schon über eine relativ lange Geschichte, die Generationen von Pharmaziestudierenden aus aller Welt geschrieben haben. IPSF hat dazu zusammenfassend das IPSF History Book veröffentlicht, das es auf jeden Fall wert ist zu Lesen. Viel Spaß dabei!